4. gemeinschaftlicher Qualitätsdialog zum Begleiteten Umgang

Am 06.06.2024 fand der 4. gemeinschaftliche Qualitätsdialog zum Begleiteten Umgang in der Geschäftsstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zum Thema „Durch eine gute Eingangsphase zu einem gelingenden BU“ statt.

Weiterlesen ...

Kita-Infoveranstaltung bei der meco Akademie

Am 30.05.2024 haben wir unseren Träger und unsere sieben Kindertagesstätten an der meco Akademie in der Seestraße im Wedding bei einer Infoveranstaltung für angehende Auszubildene vorgestellt.

Weiterlesen ...

Anleitungskonzept für die Kindertagesstätten

Anleitungskonzept für die Kindertagesstätten

Für unsere sieben Kindertagesstätten haben wir ein Anleitungskonzept erstellt. Damit kommt LebensWelt einer Forderung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie an alle ausbildenden Kita-Träger nach.

Weiterlesen ...

Barriereabbaumaßnahmen – Die Story von DJ Cristiano*

Diese kleine Geschichte erzählt, wenn auch lückenhaft, von meiner Zusammenarbeit mit meinem Klienten Cristiano. Sie soll einen Eindruck darüber ermöglichen, wie sich das Leben dieses jungen E-Rollstuhlfahrers in seiner Wahlheimatstadt Berlin zwischen 2014 und 2018 gestaltet hat.

Weiterlesen ...

Inklusion oder eine Geschichte vom Menschsein

„Ich bin Heilpädagoge… nein, kein Heilpraktiker, Heilpädagoge, wir arbeiten unter anderem mit Menschen mit Behinderung und unser Ziel ist es, Inklusion in der Gesellschaft zu erreichen.“ „Inklusion?“ Mein Gesprächspartner verdreht die Augen. „Inklusion? Also ihr wollt behinderte Kinder in normale Schulen stecken? Das halte ich für völlig unrealistisch!“

Weiterlesen ...

Elternfrühstück zum Thema Autismus

Elternfruehstueck zum Thema AutismusAm 07. Juli 2017 veranstalteten wir in dem Bereich Eingliederungshilfe für die Eltern unserer Kinder und Jugendlichen mit Handicaps ein Elternfrühstück mit einem Workshop zum Thema Autismus. Es nahmen neben den Eltern auch Kolleg*innen teil. Neben dem gemeinsamen Frühstück erklärte unsere Kollegin Frau Yaskorski auf eine einfache und verständliche Weise, was Autismus mit all seinen Facetten ausmacht. Es wurden auch Fragen zur Unterstützung und Förderung des Kindes erörtert. Anschließend haben die Eltern aus ihren Erfahrungen berichtet, sich untereinander ausgetauscht, sich gegenseitig Tipps für den Alltag gegeben und Fragen gestellt.

Weiterlesen ...

Weihnachtsmann, wo bist Du?

WeihnachtsmannSo haben unsere Kinder und Jugendliche auf der diesjährige Weihnachtsfeier nach dem Weihnachtsmann gerufen.

Aber bevor es soweit war, haben wir gemeinsam in Begleitung einer Gitarre Weihnachtslieder gesungen, einer von Bettina vorgelesenen Weihnachtsgeschichte gelauscht und anschließend lecker gegessen. Seyhan hat uns an einem tollen Musik-Projekt, das er mit Andreas im Rahmen der sozialpädagogischen Einzelfallhilfe auf die Beine gestellt hat, teilhaben lassen. In einem der Zimmer hatten die Kinder die Möglichkeit, sich von Inessa schminken zu lassen.

Weiterlesen ...

LebensWelt TV

Weihnachtsmann, wo bist Du?

WeihnachtsmannSo haben unsere Kinder und Jugendliche auf der diesjährige Weihnachtsfeier nach dem Weihnachtsmann gerufen.

Aber bevor es soweit war, haben wir gemeinsam in Begleitung einer Gitarre Weihnachtslieder gesungen, einer von Bettina vorgelesenen Weihnachtsgeschichte gelauscht und anschließend lecker gegessen. Seyhan hat uns an einem tollen Musik-Projekt, das er mit Andreas im Rahmen der sozialpädagogischen Einzelfallhilfe auf die Beine gestellt hat, teilhaben lassen. In einem der Zimmer hatten die Kinder die Möglichkeit, sich von Inessa schminken zu lassen.

Als die Uhr 17:30 anzeigte, wurden die Rufe nach dem Weihnachtmann lauter und lauter. So hatte der Weihnachtsmann keine andere Wahl, als zu kommen. Der Jubel der Kinder und Jugendlichen war groß, als sie ihn mit einem großen Korb Süßigkeiten sahen! Sie scharrten sich um ihn und er verteilte die mitgebrachten Süßigkeiten. Sie sagten alle brav ihre gelernten Gedichte auf. An der diesjährigen Weihnachtsfeier, die am 21.12.2016 stattfand, nahmen ca. 65 Gäste teil. Es waren unsere Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern und Geschwistern, Erwachsene mit Handicaps, sozialpädagogische Fachkräfte, eine Vertretung vom Jugendamt Mitte und unsere Geschäftsführung anwesend.